Platte: Fashion Week mal anders

Ich wusste gar nicht, was mich erwarten würde, als ich mich für PLATTE akkreditiert habe.

Veranstaltungsort und Showkonzept im Plattenbau in Mitte sind nämlich neu und anders. Ganz anders. Während es ansonsten mehr oder weniger großen Applaus gibt und ein paar kultivierte Bravo-Rufe, wurde hier gejohlt, gejubelt und angefeuert. Eine großartige Stimmung, die sich mit Worten gar nicht beschreiben lässt.

Alles ist erlaubt auf dem Laufsteg. Die Models sind größtenteils aus der LGBTQ-Community. Sie räkeln und verbiegen sich und probieren die wildesten Posen. Modelmaße spielen keine Rolle. Ein Riesenspaß für alle!

Großartig war auch der einzigartige Moderator und Anheizer des Abends. Sein eindringliche Appell „Walk“ und „Pose“ ist mir jetzt noch im Ohr!

Platte ist ein erfrischender Kontrast zu den anderen Veranstaltungen der Fashion Week und eine Ode an Lebensfreude und Diversity.

Ich bin absolut happy, dabei gewesen zu sein und setze PLATTE auf meine Unbedingt-Liste der nächsten Fashion Week.

Getagged mit: ,
3 Kommentare zu “Platte: Fashion Week mal anders
  1. Nicole B. sagt:

    Das sieht wirklich abgefahren aus. Das war bestimmt super lustig. Echt cool.

  2. Mo sagt:

    Liebste Steffi,

    ja, die Show von Platte war echt mega! Es war an dem Tag das absolute Kontrastprogramm und die präsentierte Fashion zeigt eben auch die wunderbare Vielseitigkeit unserer Stadt!

    Viele liebe Grüße
    Mo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsaufgabe *