Spreewelten – Schwimmen mit den Pinguinen

Anzeige

Der Spreewald ist nicht weit von Potsdam entfernt. Trotzdem war ich jahrelang nicht mehr dort und die Kinder kannten die Region noch gar nicht. Daher haben wir in diesen Herbstferien einen Kurzurlaub in den Spreewald gemacht. Natürlich haben wir die schöne Landschaft erkundet, die mit ihren Kanälen wirklich ein bisschen an Venedig oder Amsterdam erinnert. Das Wetter war etwas durchwachsen, aber auch bei Regen gibt es schöne Ausflugsziele für Familien.

   

Highlight unseres Trips war ein Besuch in den Spreewelten Lübbenau. Dort kann man nämlich mit Pinguinen schwimmen. Für meine Jungs war es definitiv der Höhepunkt unserer Kurzreise. Sie lieben Pinguine und fanden es großartig, sie einmal aus der Nähe betrachten zu können.

 

Im beheizten Außenbecken kann man, getrennt nur durch die größte Glasscheibe Europas, mit den Pinguinen schwimmen. Es handelt sich bei den Spreewelten-Bewohnern um Humboldt-Pinguine, die zu den vom Aussterben bedrohten Tierarten gehören. Von innen gibt es auch einen Trockenbereich, von dem aus man einen guten Blick auf das Pinguinbecken hat.

Zweimal täglich findet eine Fütterung der Pinguine statt, einmal vormittags und einmal nachmittags. Wir sind bei der Fischfütterung um 15:30 Uhr dabei. Die Tiere scheinen zu spüren, dass es gleich etwas zu fressen gibt und versammeln sich rechtzeitig an der richtigen Stelle.

Über Lautsprecher bekommen die Besucher, die sich im Becken nun alle um die Pinguine versammelt haben, jede Menge interessante Informationen über die Humbolt-Pinguine. Dann beginnt die Fütterung durch eine Tierpflegerin. Unterstützt wird sie von einer Familie, die sich im Vorfeld darum bemüht hat, bei der Fütterung zu helfen. Ein Anruf oder eine e-Mail genügen, um sich dafür anzumelden.

Natürlich hat das Bad noch einiges mehr zu bieten. Es gibt ein Wellenbad, einen Strömungskanal, einen Kleinkindbereich, Riesenrutschen und, und, und. Das Bad hat auch einen großen Außenbereich mit einem schönen Spielplatz und Liegen. Dafür war es diesmal allerdings ein bisschen zu kalt. Wegen der Herbstferien war es insgesamt recht voll, aber wir haben dennoch Liegen für unsere Familie gefunden.


Wunderschön und absolut empfehlenswert ist auch der Saunabereich. Es handelt sich um ein kleines Saunadorf mit alten, urigen Holzhäusern, in denen sich diverse Saunen befinden. Drinnen gibt es weitere Saunen, sowie ein Dampfbad, einen Whirlpool und eine Kältekammer.  Aus verständlichen Gründen durfte ich in diesem Bereich leider keine Fotos machen. Aber glaubt mir, es lohnt sich.

Schwimmen macht hungrig. In den Spreewelten gibt es gleich 3 gastronomische Einrichtungen. Wir waren im Birkenbistro, weil die Kinder Lust auf Schnitzel mit Pommes und Burger hatten. Es gab dort auch einen für die Region typischen Spreewald-Gurken-Teller, den ich mir bestellt habe. Die Speisen sind liebevoll angerichtet, das Restaurant ist sehr sauber und das Essen wirklich lecker.

Das Personal haben wir als sehr freundlich und hilfsbereit erlebt. Ich hatte in der Umkleidekabine meine Sonnenbrille liegenlassen und habe das erst Stunden später bemerkt. Leicht panisch habe ich eine Angestellte angesprochen, die mich gleich zum Eingangsbereich begleitete, wo die Brille schon auf mich wartete.
Zum Spreewelten-Bad gehört übrigens auch ein Hotel, welches mit einem Bademantelgang mit dem Bad verbunden ist. Vielleicht werden wir dort bei unserem nächsten Spreewaldaufenthalt buchen, denn der Eintritt für das Bad ist  im Zimmerpreis inbegriffen. Für uns ging es diesmal nach ca. 4 Stunden bei den Pinguinen wieder zurück in unsere zauberhafte Unterkunft in Burg. Für unsere Familie war es ein sehr schönes Erlebnis, was wir nicht so schnell vergessen werden. Wir finden, dass dieses Bad es durchaus mit dem Tropical Island aufnehmen kann.

Wenn Ihr neugierig geworden seid, könnt Ihr euch hier über die Spreewelten Lübbenau informieren.

Mein Fazit: Die Spreewelten Lübbenau sind ein tolles Ausflusgsziel für Familien, ein schönes Erlebnisbad mit der einzigartigen Möglichkeit, Pinguine aus nächster Nähe zu erleben.

Vielen Dank an Spreewelten für die Einladung und die schöne Erfahrung.

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsaufgabe *