Home SPA in 10 Schritten

Anzeige / Produktsponsoring

Zum Geburtstag im Februar habe ich einen Gutschein für einen Wellnesstag in meinem Lieblings-Spa erhalten. Den wollte ich eigentlich in der Osterzeit einlösen, doch daran ist natürlich im Moment nicht zu denken. Dabei wäre gerade in dieser stressigen Zeit eine kleine Wellness-Auszeit genau das Richtige, um ein bisschen Lebensfreude zu tanken.

Warum also nicht einfach einen Home SPA-Tag einlegen? Gesagt – getan! Wellness in stay@home Zeiten – mein Selbstversuch in 10 Schritten zum Nachmachen:

1.  Wellness-Tag mit Ansage: Damit es auch wirklich eine Me-time für mich wird, habe ich meine Familie genau instruiert. Ein Schild macht klar: Mama ist heute nicht verfügbar. Quasi Home Office ohne Office oder anders gesagt – Bitte nicht stören! Hier wird relaxed!

2. Für eine schöne Atmosphäre sorgen: Das geht bei mir mit dem Duft los und hört mit Blumen auf. Zum SPA-Gefühl gehört ein schöner Duft unbedingt dazu. Duftstäbchen oder Duftkerze machen das Badezimmer zur Wellness-Area. Mein Favorit sind die Kneipp® Duftwelten Duftstäbchen Litsea Cubeba Limone. Ich liebe den frischen, zitronig-sonnigen Duft. Mit dem natürlichen ätherischen Öl der Litsea Cubeba werden die Sinne belebt und aktiviert.

3. Erst die Pflicht, dann das Vergnügen: Enthaarung ist nicht gerade ein Wohlfühlfaktor, aber gehört natürlich auch zur Beauty-Routine. Da ich es gerne sanft und schmerzfrei mag, schwöre ich auf die IPL-Technologie. IPL nutzt Lichtimpulse zur dauerhaften Haarentfernung. Das funktioniert für Beine, Achseln und Arme und muss nur alle paar Wochen wiederholt werden.

4. Bis in die Haarspitzen: Mein vereinbarter Friseurtermin ist natürlich auch ausgefallen. #zeigdeinenansatz ist eine Aufforderung der Friseure, mit dem Färben zu warten, bis die Läden wieder geöffnet sind. Da ich im Ansatz schon ziemlich grau bin, kommt das leider nicht für mich in Frage. Also färbe ich in der Zwischenzeit den Ansatz zu Hause.
Die Einwirkzeit nutze ich zum Augenbrauen zupfen. Oder für eine kleine Gesichtsmassage mit einem Rosenquarz-Roller. Das ist kühlend und herrlich entspannend. Hilft übrigens auch bei Kopfschmerzen.
Anschließend bekommen meine Haare noch eine Kur, so dass sie wieder schön glänzen!

5. Lebensfreude unter der Dusche: Ich liebe es zu duschen. Auch hier spielt der Duft für mich eine große Rolle. Passend zu den Duftstäbchen nutze ich die aktivierende Kneipp® Aroma-Pflegedusche Lebensfreude, die sich postiv auf die Stimmung auswirkt.

6. Cremen, cremen, cremen: Meine Haut ist sehr trocken und teilweise rau. Daher nehme ich mir gerne viel Zeit, um mich gründlich einzucremen und meiner Haut die Pflege zu schenken, die sie benötigt. Verwöhnprogramm für gestresste Haut. So wird sie mit intensiver Feuchtigkeit versorgt und fühlt sich anschließend ganz geschmeidig an.

7. Beautyprogramm mit Hand und Fuß: Normalerweise bin ich immer viel zu sehr unter Strom für eine ordentliche Maniküre oder Pediküre. Meistens lege ich viel zu früh wieder los und schon ist der Lack verschmiert. Einfach mal Zeit nehmen, wie im Kosmetikstudio in den Zeitschriften blättern, Tee trinken, Erdbeeren naschen und den Lack in der Sonne trocknen lassen. Auch Fußbad und Fußpeeling sind eine tolle Idee für den Home SPA-Tag.

8. Ein kleiner Barfußpfad im eigenen Garten: Kontaktverbot macht erfinderisch. Am Übergang vom Rasen zum Kies habe ich eine Holzplatte ausgelegt. Auch Torf, Sand und Moos gibt es in unserem Garten. Genügend „Material“ für einen eigenen kleinen Barfußpfad. Barfuß über den Mini-Pfad zu laufen, macht nicht nur mir, sondern auch den Kindern Spaß.

9. Entspannt ausklingen lassen: Ein perfekter Ausklang ist für mich ein Entspannungsbad. Ein bisschen Kerzenschein, klassische Musik dazu und dann einfach nur genießen und im Schaum abtauchen. Ich benutze momentan besonders gerne das Kneipp® Aroma-Pflegeschaumbad Chill Out mit ätherischem Patchouliöl und natürlichem pflegendem Hanföl. Der schöne Duft wirkt so beruhigend.

10. Die Mumie kehrt zurück: Das sagen meine Jungs immer, wenn sie mich mit Maske sehen. Ich liebe Tuchmasken und benutze sie immer, wenn ich ein Bad nehme.  Die schwarze Detox Pflege-Maske von Kneipp® lässt sich sehr leicht aus der Verpackung lösen und auseinanderfalten.
Wie eine zweite Haut schmiegt sie sich dem Gesicht an, ohne zu verrutschen. Das Tuch ist mit Wirkstoffen getränkt. Bei direktem Hautkontakt dringen diese in die Haut ein und sorgen für ein intensives Pflegeerlebnis. Nach 15 Minuten nehme ich die Maske ab und massiere das restliche Serum in die Haut ein.

Anschließend in den Bademantel kuscheln und eine Folge meiner Lieblingsserie schauen. Perfekt!

Mein Fazit: Ein Wellness-Tag kann auch zu Hause Spaß machen. Alles, was gut tut in der stay@home-Zeit!

Einige Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür.

Getagged mit: ,
8 Kommentare zu “Home SPA in 10 Schritten
  1. pamelopee sagt:

    Die Mumie kehrt zurück. 😂😂😂
    Na toll. Da hast du ja nette Jungs. 😉
    Ich schwöre übrigens auch auf IPL bei der Haarentfernung.
    Liebe Ostergrüße schickt dir Pamela

  2. Tati sagt:

    Huhu Steffi,

    so ein Home-Spa-Tag tut richtig gut. Man fühlt sich hinterher wie neu geboren. Die Masken habe ich noch nicht ausprobiert und freue mich schon drauf. 🙂

    Schöne Ostertage, bleib gesund und munter. Herzliche Grüße – Tati

  3. Hey Steffi!

    Es gibt nichts über HomeSpa, ich versuche das mindestens einmal die Woche, vorzugsweise am Sonntag, aber wie das Leben so spielt, gelingt das natürlich nicht immer.
    Doch die ruhigen Osterfeiertage in diesem Jahr laden geradezu dazu ein.

    Dir und Deinen Liebsten schöne Ostertage und viel Entspannung!

    Liebe Grüße,
    Natascha

  4. Mo sagt:

    Liebe Steffi,

    das sind ganz tolle Tipps von Dir! Danke dafür. Schmunzeln musste ich bei deinem Schild und auch über den Spruch deiner Kids. Es ist bestimmt nicht so leicht sich eine Me-Time zu gönnen, wenn die ganze Familie zuhause ist.
    Da habe ich es etwas leichter, kein Schild und keine Sprüche, hi hi!
    Ich hatte gestern meine Me-Time als Spa-Auszeit. Auch mal wieder das Komplettprogramm und es tat so richtig gut!
    Liebste Grüße und schöne entspannte Ostertage.
    Mo
    http://www.just-take-a-look.berlin

    • Testmiss sagt:

      Liebe Mo,
      wir haben glücklicherweise ein paar Rückzugsorte im Haus und im Garten, so dass jeder mal seine Zeit für sich haben kann!
      Schöne und sonnige Ostern auch für dich!
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsaufgabe *