Schlag den Raab Kids – das Kinderspiel zur Show

Wir lieben Gesellschaftsspiele und probieren immer wieder gerne etwas Neues aus. Unsere Jungs stürzen sich immer gleich auf die Spielanleitung und wollen sofort loslegen, wenn wir ein neues Spiel bekommen.
Als wir „Schlag den Raab Kids“ zum Testen bekommen haben, war die Freude bei meinen Söhnen besonders groß, weil sie die Sendung gerade im Fernsehen kennengelernt haben und sehr witzig fanden.

Raab5

Sofort wurde die Packung aufgerissen und die beiden haben die vielen einzelnen Bestandteile erstmal gründlich unter die Lupe genommen.

Raab6

Bei diesem „Schlag den Raab Kids“  gibt es wirklich viel zu entdecken, denn eigentlich handelt es sich um 30 Spiele und mehr.

Raab1

Es gibt eine Kreiselscheibe, die gedreht und mit dem Finger gestoppt werden muss, um das nächste Spiel auszuwählen.

Raab4

Die 3 unterschiedlichen Farben auf der Kreiselscheibe geben die Spielkategorien vor: Die schwarzen Felder stehen für „Action & Risiko“, die silbernen für „Glück und Geschick“ und die orangefarbenen für „Knobeln und Köpfchen“.

Die Dauer kann je nach Lust und Laune variiert werden:
Ratzfatz: ca. 30 Minuten mit bis zu 5 Spielen
Medium: ca. 60 Minuten Spieldauer mit bis zu 10 Spielen
Showtime: ca. 90 Minuten Spieldauer mit bis zu 15 Spielen

Für meine Jungs mit ihren 6 und 8 Jahren ist die Ratzfatz-Version mit den 5 Spielen genau richtig. Wie in der echten Show, gibt es 1 Punkt für das erste Spiel, 2 Punkte für das zweite, 3 Punkte für das dritte, 4 Punkte für das vierte, 5 Punkte für das fünfte und so weiter. Es kann also immer wieder neue, überraschende Wendungen im Punktestand geben.

Bei den meisten Spielen braucht es einen Moderator. Diese Rolle habe ich natürlich gerne übernommen. Der Moderator muss je nach Spiel über richtig und falsch entscheiden, Fragen vorlesen, die Zeit stoppen oder die Sanduhr drehen.

Die Spiele haben so lustige Namen wie Blamieren oder Kassieren, Chipschnipp, Dotzen und Nasenrasen. Schon alleine diese Namen machen meinen Kindern Spaß. Die Spiele haben einen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad. Auf die Spiele mit hohem Schwierigkeitsgrad haben wir erstmal verzichtet, weil mein Kleiner ja erst 6 Jahre alt ist und das Spiel eigentlich erst ab 8 empfohlen wird. Da mein Sohn aber schon sehr geübt mit Gesellschaftsspielen ist, sind die Spiele mit leichtem oder mittlerem Schwierigkeitsgrad für ihn gar kein Problem. Spiele, für die Rechtschreibung oder Lesen gefordert sind, gehen natürlich noch nicht. Bei der großen Auswahl an Spielen, bleiben aber auch für ihn noch immer genug Möglichkeiten.

Bei Becherball hat der Kleine sogar seinen großen Bruder auf Anhieb geschlagen, weil er nämlich besser pusten kann. Hier soll nämlich der Ball von einem Becher zum anderen durch Pusten befördert werden.

Raab8

Bei den Scherzfragen hatte mein 8jähriger Sohn die Nase vorn. Dabei soll die Scherzfrage möglichst schnell beantwortet werden. Der Moderator gibt bei Bedarf 3 Tipps zur Beantwortung der Frage.

Raab7

Beim Pfannkuchen wenden zeigte sich mein Kleiner etwas geschickter und konnte den Pfannkuchen etwas besser wenden als sein Bruder.

Raab3

Bei Tiere finden kommt die Weltkarte zum Einsatz. Der Moderator nennt ein Tier und die Spieler müssen es so schnell wie möglich auf der Weltkarte das Tier mit der entsprechenden Zahl finden. Das hat mein Großer super hinbekommen.

Raab2

Mit Flatterblatt hat dann der Ältere das „Bruderduell“ für sich entschieden. In diesem Spiel wirft der Moderator ein Din A4 Blatt herunter und die Spieler müssen nacheinander versuchen, es mit der Schachtelunterseite einzufangen. Das klingt leichter, als es ist…

Wir hatten auf jeden Fall viel Spaß mit diesen Spielen. Meinen Kids hat die Mischung aus Tüftelei, Geschick und Action super gefallen.

„Schlag den Raab Kids“ kann man auch mit größeren Teams spielen, die dann jeweils einen Spieler für das Einzelspiel bestimmen. Wir haben im „Familienduell“ 2 Teams gebildet. Mein Mann hat mit dem Großen und ich mit dem Kleinen gespielt. Gleichzeitig habe ich die Moderatorenrolle übernommen, was es manchmal etwas kompliziert macht.

Mein Mann war leider nicht so begeistert von dem Spiel wie der Rest der Familie, weil ihm der Spielaufbau etwas zu lange dauert. Für jedes Spiel müssen erstmal die entsprechenden Zutaten herausgesucht werden und bei manchen auch noch ein paar Teile zusammengesteckt werden und der Tisch leergeräumt werden. Dadurch wird der Spielfluss natürlich unterbrochen. Die Kinder und mich hat das nicht weiter gestört, aber meinem Mann war das einfach zu wuselig.

Bei „Schlag den Raab Kids“ ist jede Partie anders, weil die Spiele immer wieder neu gemischt werden. Dadurch bleibt es immer abwechslungsreich und spannend. Wir haben nun schon einige Male eine Ratzfatz-Partie gespielt und noch immer nicht alle Spiele ausprobiert.

„Schlag den Raab Kids“ kostet im Onlineshop von Ravensburger 32,99 € zzgl. Versandkosten. Für diesen Preis wird aus unserer Sicht viel Spielvergnügen geboten.

Mein Fazit: „Schlag den Raab Kids“ kommt der Fernsehshow schon sehr nah und ist ein Spiel, bei dem Erwachsene und Kinder gemeinsam viel Spaß haben können. Unsere Daumen zeigen nach oben!

Share Button
Veröffentlicht in Allgemein, Kids

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsaufgabe *