Rätselspaß im LEGONEOM Potsdam

Wenn ich an vergangene Weihnachtswunschzettel meiner Söhne denke, dann waren diese immer voll mit LEGO-Wünschen. Inzwischen sind meine Jungs 11 und 13 Jahre alt. Auf den Wunschzetteln stehen mittlerweile auch Elektronik-Wünsche, aber mit LEGO bauen sie noch immer gerne. Am liebsten mit den Minifiguren aus dem Star Wars und Superhelden-Universum.

Als wir die Plakate für das LEGONEOM gesehen haben, welches momentan in Potsdam-Golm gastiert, war sofort klar, dass wir uns das unbedingt anschauen wollten. Das LEGONEOM verbindet LEGO, Fotografie und Rätselspaß. LEGO-Figuren werden auf über 50 großformatigen Bildern witzig und sehr fantasievoll in Szene gesetzt.

Damit man nicht nur einfach an den Bildern vorbeispaziert, gibt es knifflige Rätsel zu lösen, die eine genaue Betrachtung der Bilder erfordern. Erst beim genauen Hinsehen werden mancher Wortwitz und manches Detail erst sichtbar.

      

Hochkonzentriert machen sich meine Jungs an die Arbeit, um das Kreuzworträtsel zu lösen. Es gibt unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Während wir das leichte Rätsel relativ schnell lösen, müssen wir bei den schwierigen Rätseln schon ganz schön grübeln.

      

Sehr zur Freude meiner Jungs gibt es viele Motive mit Superhelden und Star Wars Figuren.

    

Auch weihnachtliche Motive werden humorvoll interpretiert.

    

Es ist wirklich niedlich, mit welchen Materialien die Künstler arbeiten, um die Illusion mit den Minifiguren zu erreichen. Für das Bild mit Maria und dem Jesuskind muss ein Blumenkohl herhalten.

    

Das Künstler-Duo Sören Grochau und Michael Feindura stammt aus Dresden und feiert unter dem Namen „eat my bricks“ Erfolge mit der LEGO-Fotokunst. Die beiden Väter haben im Spiel mit ihren Kindern ihre Leidenschaft dafür entdeckt und viel Herzblut in jedes einzelne Kunstwerk gesteckt.

      

Es gibt Anspielungen auf Künstler wie Meatloaf und die Beatles sowie auf Filme wie „The Fast and the Furious“ und auf berühmte Gemälde wie das von Michelangelo. Der Humor in den Bildern ist wirklich klasse.

Auch politische Botschaften sind in den Bildern versteckt.

    

Das LEGONEOM ist perfekt für einen Ausflug mit der ganzen Familie geeignet. Die Bilder begeistern groß und klein. Schon Kinder ab 6 Jahren können die leichten Rätsel lösen. Für die schwierigeren ist dann ein bisschen Hilfe von den Eltern nötig.

Mein großer Sohn kann sich kaum losreißen von den schönen Bildern und ist begeistert, dass er sich Motive aussuchen kann als Belohnung für die gelösten Kreuzworträtsel.

Im Shop gibt es auch Poster mit den beliebtesten Motiven.

Uns hat das Rätsel rund um die „Legografien“ sehr viel Spaß gemacht. Es war für uns ein wirklich toller Familienausflug an einem verregneten 2. Weihnachtstag. Noch bis zum 10. Februar haben Besucher aus der Region Berlin-Potsdam die Chance, sich die fantasievollen Bilder im Art-Supermarkt in Golm anzuschauen.

Tickets und Infos für den Familien-Rätselspaß bekommt Ihr hier. Eine Familienkarte für 2 Erwachsene mit bis zu 4 Kindern gibt es für 20 €. Das LEGONEOM hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, außer an Silvester und Neujahr.

Mein Fazit: Das LEGONEOM ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Eltern haben beim Rätseln rund um die lustigen Fotografien mit den Legofiguren genauso viel Spaß wie die Kinder.

Veröffentlicht in Allgemein, Kids, Mehr Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsaufgabe *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.