Pralinenbote: Weihnachtsgeschenke für Naschkatzen

Anzeige | Artikel enthält Testprodukt

Ich fand es mein Leben lang schwierig, ein schönes Geschenk für meinen Vater zu finden. Er ist sehr zufrieden mit dem, was er hat und äußert selten Wünsche. Vielleicht kennt Ihr ja auch so jemanden?!

Die große Leidenschaft meines Vaters gilt Pralinen. Für leckere Schokolade und kostbare Pralinen kann er sich wirklich begeistern. So kam ich vor ein paar Jahren auf die Idee, ihm ein Pralinen-Abo von Pralinenbote zu schenken. Das hat ihn so sehr begeistert, dass er mich gebeten hat, mir nie wieder Gedanken über andere Geschenke zu machen und einfach Jahr für Jahr das Pralinen-Abo zu verlängern.

Also bekommt er nun seit 5 Jahren jedes Jahr das Pralinen-Abo. Alle zwei Monate kommt eine neue Schachtel köstlicher Pralinen zu ihm ins Haus. Jedes Mal, wenn eine neue Schachtel bei ihm eintrifft, ruft er mich an und schwärmt mir von den köstlichen Pralinen vor.

Die handgefertigten Pralinés von Pralinenbote sind mit frischen Zutaten und ohne künstliche Konservierungsstoffe gefertigt. Die Beschreibungen der Pralinen lesen sich wie ein Gedicht.

Natürlich gibt es bei Pralinenbote nicht nur Pralinen-Abos, sondern einen dicken Pralinenkatalog mit lauter Köstlichkeiten und sogar einen Pralinen-Adventskalender.

Passend zur Weihnachtszeit gibt es eine eigene Weihnachtskollektion, die ich nun testen durfte. Ich habe mir die Weihnachtskollektion-Pralinenmischung ausgesucht und die Weihnachtsplätzchen-Mischung.

Die Weihnachtskollektion enthält 15 Pralinen und ist in weihnachtlicher Aufmachung gestaltet. 190 g kosten 12,95 €. Beim Öffnen der Pralinen-Packung kommt mir sofort ein unwiderstehlicher Weihnachtsduft entgegen.

Die Pralinen sehen wunderbar aus und haben poetische Namen wie Weihnachtsknusper, Sterntaler, Wintertraum und Schlittenfahrt. Selbstverständlich sehen die Pralinen nicht nur wunderbar aus, sie schmecken auch so.

Da die handgefertigten Pralinen frisch verzehrt werden sollen, greife ich sofort zu und probiere eine Weihnachtsgedicht-Praline.

Sie ist wirklich ein Gedicht und so klingt die Beschreibung:
„Ein feiner Mandelamaretto-Canache in Zartbitterschokolade, gekrönt von einer ganzen Mandel – ein Weihnachtsgedicht!“

Als nächstes probiere ich den Weihnachtsstern. „Zarter Haselnussnougat mit weihnachtlichen Gewürzen weist uns den Weg in die Weihnachtszeit.“

Bevor ich mich nicht mehr stoppen kann, wende ich mich den Weihnachtsplätzchen zu.

Hier trifft Schokolade auf feinstes Gebäck. Auch die Plätzchen haben so klingende Namen wie Lebkuchen-Halbmonde mit Krokant und Nougat-Desserts. Weihnachtliche Gewürze, Marzipan und Honig-Mandel-Teig machen die Plätzchen zu einem perfekten Begleiter in der Weihnachtszeit. Sie sind ebenso köstlich wie die Pralinen. Ich probiere den handgefertigten Dominostein und möchte nie wieder andere essen. Zum Niederknien! Meinem Mann schmecken die Plätzchen sogar noch besser als die Pralinen. Er würde Kekse immer Pralinen vorziehen. 150g kosten 6,95 €.

Wenn Ihr euch selbst beschenken wollt oder jemanden kennt, der sich für süße Köstlichkeiten begeistern kann, dann solltet Ihr unbedingt mal im Shop von Pralinenbote stöbern. Ich bin sicher, dass Ihr dort ein passendes Geschenk findet.

Mein Fazit: Die Weihnachtskollektion von Pralinenbote schmeckt köstlich und eignet sich perfekt als Geschenk für Feinschmecker und Naschkatzen.

Die Produkte wurden mir kostenfrei und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür.

Share Button
Veröffentlicht in Allgemein, Food Getagged mit: ,
2 Kommentare zu “Pralinenbote: Weihnachtsgeschenke für Naschkatzen
  1. Astrid Scholz sagt:

    Die sehen schon lecker aus ,und was du probiert hast auch . Man merkt was gute Schokolade ist und mit Keksen genau so .Danke für die Vorstellung der tollen Weihnachts leckere .LG Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsaufgabe *