Leckerer Thunfisch aus Angelruten-Fischerei von John West

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich den Thunfisch von John West testen durfte, denn ich liebe den Geschmack von Thunfisch.

IMG_5519

In den letzten Jahren habe ich mir den Genuss von Thunfisch jedoch verkniffen, da leider bei den üblichen Fangmethoden vieler Thunfischanbieter Schildkröten, Haie und Delfine mit in den Netzen landen.

John West fischt nur in Gebieten mit gesunden Beständen und fischt auf die traditionelle Weise mit der „Angelruten“-Fischerei. John West legt Wert auf Nachhaltigkeit und trägt das Delphin-Safe-Logo. Auf der Website von John West gibt es sogar einen Dosentracker, mit dem die Herkunft des Fisches inklusive des Fanggebiets bis hin zu dem Boot, auf dem der Fisch gefangen wurde, zurückverfolgt werden kann.

Ich war also sehr neugierig auf den Thunfisch von John West und habe gemeinsam mit meinem Mann die Dose Thunfisch in Sonnenblumenöl zum Frühstück probiert. Wir haben ihn auf Baguette gegessen und waren sehr zufrieden mit dem Geschmack und der Konsistenz. Der Thunfisch lässt sich leicht aus der Dose lösen, schmeckt mild  und zart. Wirklich sehr lecker!

In der zweiten Dose war Thunfisch im eigenen Saft. Daraus haben wir einen grünen Salat mit Thunfisch, Paprika und Oliven gemacht. Auch hier hat uns die Qualität voll überzeugt. Der Salat hat super geschmeckt. Ich kann mir den Thunfisch auch sehr gut in einer roten Pasta-Sauce mit Zwiebeln und schwarzen Oliven vorstellen.

Mein Fazit: Ich bin sehr froh, dass ich John West entdeckt habe, da ich nun nicht mehr auf Thunfisch verzichten muss.

Share Button
Veröffentlicht in Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsaufgabe *