Genau zum richtigen Zeitpunkt: Der Test mit Melitta Kaffee des Jahres

Ich glaube ja nicht an Zufälle. Wie wahrscheinlich ist es schon, dass mein Kaffeevollautomat den Geist aufgibt, wenn gerade das Testpaket für den Melitta Kaffee des Jahres ins Haus flattert? Ich habe nämlich sonst nur ganz selten gemahlenen Kaffee im Haus. Das Testpaket von der Erdbeerlounge war also meine Rettung, als pünktlich zum Wochenende unser Miele-Kaffeevollautomat ausgestiegen ist. Denn ohne Kaffee läuft bei mir gar nichts.

MelittaKaffee1

Also back to the roots. Ich habe schnell den Melitta-Handfilter herausgekramt und Kaffee auf ganz nostalgische Weise zubereitet. Retro ist ja bekanntlich „in“. Der leckere Duft hat mich meinen Miele-Ärger fast vergessen lassen.

MelittaKaffee2

Der Melitta Kaffee des Jahres überrascht mit feinen Noten dunkler Schokolade, die ich tatsächlich herausschmecken kann. Unser Sonntagsbesuch durfte gleich mittesten und hat den Kaffee auch sehr gelobt. Da unsere Freunde mit dem Wohnmobil bei uns waren und „zufälligerweise“ nicht genug Kaffee dabei hatten, haben sie natürlich noch ein Testpäckchen für die Fahrt mitbekommen.

MelittaKaffee3

Bei dem schönen Wetter letzte Woche habe ich mir den Kaffee auch unterwegs gegönnt. Selbst in der Thermoskanne behält er noch seinen charakteristischen Geschmack.

MelittaKaffee10

Bei der Arbeit trinken wir ohnehin Filterkaffee. Allen Kollegen hat der Kaffee so gut geschmeckt, dass wir ihn in Zukunft dort bestimmt häufiger trinken werden.

Mein Fazit: Es muss nicht immer Latte Macchiato sein. Der Melitta Kaffee des Jahres ist eine prima Alternative.

Share Button
Veröffentlicht in Allgemein, Food

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsaufgabe *