Best of Berlin Fashion Week Autumn/Winter 2015

Der nächste Winter kann kommen. Denn modisch hat er einiges zu bieten. Dieses Jahr war ich bei vielen Shows im Zelt und habe die Trends für euch aufgespürt.

Schwarz dominiert

Schwarz ist die Farbe des kommenden Winters. Fast alle Designer setzen auf schwarz in ihren Kollektionen. Manche Designer haben sich sogar komplett auf schwarz eingestellt.

FW W15 Aleks5

Aleks Kurkowski kombiniert schwarz ausschließlich mit schwarz. Zukker setzt auf schwarz, Kiwi und grau.

Auch bei Odeur gibt schwarz den Ton an, begleitet von weiß und grau.

FW W15 Odeur6

Rebekka Ruétz kombiniert schwarzes Kunstleder mit Muster, transparenten Einsätzen und Metall.

FW W15 ruetz5  FW W15 Ruetz3  FW W15 ruetz6

Es darf wieder glitzern

Metallische Nuancen, Glitzerpailletten, Ketten, Gold-, Bronze- und Kupfer-Applikationen gibt es nicht nur bei Rebekka Ruétz.

Bei Anja Gockel glitzert und funkelt es ebenso.

FW W15 Gockel2

Bei GLAW glitzern Abendkleider, Röcke und Mäntel in einer traumhaften Kollektion.

FW W15 Glaw10  FW W15 Glaw8  FW W15 Glaw3

Marc Cain zeigt ebenfalls Pailletten und metallische Effekte.

FW W15 Marccain8

Bunte Fell-Optik

Pelz-Optik ist angesagt, vor allem, wenn sie bunt ist.

Besonders bunt sind Jacken in Fell-Optik bei Rieke Feuerstein

FW W15 Rike4

 

Da es gar nicht so einfach ist, Pelz und Fake Fur auf den ersten Blick zu unterscheiden, sorgt Rebekka Ruétz gleich für Klarheit. Bei ihr gibt es Kunstleder, Fake Fur und Seide im Mix.

FW W15 ruetz7

Bei Marc Cain sind Jacken und Westen in Fell-Optik braun-schwarz changierend oder auch leuchtend gelb.

FW W15 Marccain9  FW W15 Marccain6  FW W15 Marccain4

Bei GLAW gibt es bunte Muffs als Accessorires oder als Kurzmantel. Die Farbkombination bei GLAW hat mich begeistert.

FW W15 Glaw7  FW W15 Glaw6  FW W15 Glaw12

Androgyne Looks

Dasselbe Outfit für Männer und Frauen – das gibt es bei Odeur.

FW W15 Odeur3  FW W15 Odeur1

Transparenz ist sexy

Transparent sind nicht nur viele Oberteile, sondern auch Röcke. Vor allem in der Kombination mit Leder zeigen viele Designer transparente Partien.

Bei Odeur tragen auch Männer transparente Röcke.

FW W15 Odeur6

Bei Aleks Kurkowski sind einige Tops transparent.

FW W15 Aleks3  FW W15 Aleks1

All over Print

Bei Iona Ciolacu spielen Nashörner eine große Rolle. Auf Blusen, Kleidern und Röcken finden sich die grauen Dickhäuter.

FW W15 Iona7  FW W15 Iona6  FW W15 Iona5

Mut zu Muster beweist Rieke Feurstein.

FW W15 Rike5  FW W15 Rike6  FW W15 Rike1

Vokuhila

Vorne kurz, hinten lang bezeichnet hier keine Rudi Völler-Frisur, sondern Röcke und Kleider von Ewa Herzog.

FW W15 Ewa1  FW W15 Ewa7  FW W15 Ewa6

Wunderschöne tragbare Mode in Pastellfarben. Ewa Herzog weicht vom Code Black ab und liefert aus meiner Sicht eine der schönsten Kollektionen ab.

Hüte

Hüte waren diesmal bei den Bloggern besonders beliebt.

FW W15 Streetstyle1

Maybelline hat Hüte aus Lippenstiften gezaubert.

FW W15 Zelt2

Aber auch in den Kollektionen der Designer runden Hüte den Look ab.

Bei DYN gibt es Hüte in Schäferoptik.

FW W15 DYN

Exzentrisch

Exzentrisch sind die Entwürfe von Thomas Hanisch und erfrischend anders. Models mit verschmiertem Lippenstift präsentieren seine Kunst. Die kreative Show macht Spaß und erhält tosenden Applaus.

FW W15 Hanisch1  FW W15 Hanisch4  FW W15 Hanisch2

Mein Fazit: Wir dürfen uns auf einen funkelnden Winter freuen und müssen nicht frieren, um stylish zu sein. Kuschelige Fake-Fur-Mäntel in bunten Farben sind bald unser liebstes Fashion-Statement.

 

Share Button
Veröffentlicht in Allgemein, Fashion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsaufgabe *